Les insolites

  • Nahles will Hartz-IV-Sanktionen entschärfen

    Nahles will Hartz-IV-Sanktionen entschärfen

    Versäumt ein Hartz-IV-Empfänger einen Termin oder lehnt er zu viel Jobangebote ab, kann ihm der Staat die Leistungen kürzen. Eine Million Mal ist das im vergangen Jahr passiert. Nun überlegt Arbeitsministerin Nahles die Sanktionen zu lockern. Das Bundesarbeitsministerium will Sanktionen für Hartz-IV-Empfänger vereinfachen und teils entschärfen. Dies betrifft Langzeitarbeitslose, die zum Beispiel Termine unentschuldigt versäumen oder Jobs ablehnen. Strengere Regeln für unter 25-Jährige soll es nicht mehr geben.

    Hartz IV/4e volet de la réforme du marché du travail, qui a entraîné une baisse importante des indemnisations de chômage : pendant la première année suivant la perte de son emploi, un chômeur touche des allocations de chômage, ensuite il touche une allocation de fin de droits de 391 euros par mois, ici cette allocation – entschärfen/adoucir – versäumen/manquer - der Empfänger/le bénéficiaire - der Termin(e)/le rendez-vous - ab-lehnen/refuser - der Staat/l’Etat - die Leistung/la prestation – kürzen/réduire – überlegen/réfléchir – lockern/assouplir – vereinfachen/simplifier – teils/en partie - betreffen(a,o,i)/concerner - der Langzeitarbeitslose/le chômeur de longue durée – unentschuldigt/sans excuse – streng/strict

    Publié le 6/10/2014
  • Das Theatralische in der Farbe

    Das Theatralische in der Farbe

    Malen und Sprayen sind die Leidenschaften von Katharina Grosse. Mit Graffiti aus Spraydosen hat sich die Malerin einen weltbekannten Namen gemacht. Die Wahl-Berlinerin sprüht vor Ideen und Farbe: Ob meterbreite Leinwände, Möbel, Kleider oder ganze Zimmer – die 52-Jährige taucht alles in virtuose Farbwolken. Sammler bezahlen für Ihre Bilder und Installationen inzwischen hohe fünfstellige Euro-Beträge.

    Malen/peindre – sprayen/taguer, graffer - die Leidenschaft/la passion - die Spraydose/la bombe – Wahl/d’adoption - vor … sprühen/déborder de … - die Leinwand(¨e)/la toile - in … tauchen/plonger dans … - der Sammler/le collectionneur – inzwischen/aujourd’hui - der fünfstellige(n) Betrag(¨e)/la somme à cinq chiffres

    Publié le 8/09/2014
  • Bedrohnt ?

    Bedrohnt ?

    Als hätte die Polizei nicht genug Ärger am Boden! Jetzt drohen auch noch Probleme aus der Luft. Spielzeugdrohnen erobern den Himmel über Berlin, könnten auch bei Terroranschlägen eingesetzt werden. Die neue Sicherheitslage erfordert im Ernstfall den Einsatz ungewöhnlicher Mittel. Polizeisprecher Stefan Redlich im „Spiegel“: „Jeder Streifenpolizist trägt eine Schusswaffe bei sich, aber die Wahrscheinlichkeit damit eine Drohne in Flughöhe zu treffen, tendiert gegen null.“ Deshalb steht ein anderer Plan zur Debatte. Die Polizei will Hubschrauber losschicken, denn Drohnen sind anfällig für Windböen. Redlich: „Damit könnten wir jede Drohne runterbringen.“

    Bedrohnt/jeu de mots entre bedroht/menacé et die Drohne/le drône - der Ärger/les ennuis, les soucis - der Boden/le sol – erobern/conquérir - der Terroranschlag(¨e)/l’attentat terroriste - ein-setzen/utiliser - die Sicherheitslage/la situation sécuritaire – erfordern/requérir - im Ernstfall/en cas d’urgence – ungewöhnlich/inhabituel - der Sprecher/le porte-parole - die Streife/la patrouille - die Schusswaffe/l’arme à feu - die Wahrscheinlichkeit/la probabilité – deshalb/par conséquent - der Hubschrauber/l’hélicoptère - anfällig sein für/être sensible à - die Windbö(en)/la rafale de vent - runter-bringen/abattre

    Publié le 4/09/2014
  • Factory Berlin – Neues Silicon Valley?

    Factory Berlin – Neues Silicon Valley?

    Auf insgesamt 3000 Quadratmeter Bruttonutzfläche – was allerdings nicht überragend viel ist – sollen Berliner Start-Ups und Gründer künftig stärker als bislang zusammenarbeiten. Damit soll die deutsche Internetszene stärker internationales Gewicht erlangen. Der amerikanische Internetriese Google fördert das Projekt bei einer Laufzeit von drei Jahren mit einer Millionen Euro: Das neue Berliner Silicon Valley – die The Factory – ist in Berlin Mitte in der Nähe der ehemaligen Berliner Mauer (Bernauer Straße) angesiedelt. Zur Eröffnung kam auch Eric Schmidt, der einflussreiche Google-Verwaltungsratschef und ehemalige CEO. Das nun zur Verfügung stehende Gebäude sei nicht nur eine Möglichkeit, auf gemeinsamem Grund und Boden Ideen rund um die digitale Welt und das Internet zu verfolgen. Vielmehr solle in besonderem Maße der gemeinsame Spirit verfolgt werden. Dabei solle es primär darum gehen, neue Geschäftsideen zu entwickeln und zum Erfolg zu führen.

    die Nutzfläche/la surface utile - der Gründer/le créateur (d’entreprise) - Gewicht erlangen/acquérir un poids - der Riese/le géant – fördern/soutenir - die Laufzeit/la durée - in der Nähe + gén./à proximité de – ehemalig/? ancien - angesiedelt sein/être établi – einflussreich/influent - der Verwaltungsrat/le conseil d’administration - zur Verfügung stehend/disponible - der Grund und Boden/le sol – verfolgen/suivre – vielmehr/plutôt - in besonderem Maße/particulièrement – Geschäfts/commercial

    Publié le 4/07/2014
  • „Krieg und Wahnsinn”

    „Krieg und Wahnsinn”

    2014 jährt sich der Beginn des Ersten Weltkrieges zum 100. Mal – Zeit, einmal eine ganz andere Sicht auf diese „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts” zu wagen. Bislang hat sich die (medizin-)historische Forschung vor allem auf seelisch traumatisierte Soldaten konzentriert. Wie aber nahmen „zivile“ Psychiatriepatienten und -patientinnen das militärisch geprägte deutsche Kaiserreich und den Krieg 1914-1918 wahr? Im Rahmen eines mehrjährigen Forschungsprojekts hat die Heidelberger Sammlung Prinzhorn künstlerische Reaktionen von Psychiatriepatienten und -patientinnen auf Militarismus und Krieg untersucht und eine Auswahl der Arbeiten für eine Ausstellung zusammengestellt. Diese Ausstellung wird erstmals im Militärhistorischen Museum unter dem Titel „Krieg und Wahnsinn” gezeigt. Bis 7. September 2014 im MHM Dresden.

    der Wahnsinn/la folie - sich zum 100. Mal jähren/célébrer son 100e anniversaire - die Sicht auf/la vision de – Ur/originel – wagen/oser - die Forschung/la recherche - seelisch traumatisiert/atteint de traumatismes psychiques - wahr-nehmen/percevoir - militärisch geprägt/marqué par son caractère militaire - im Rahmen + gén./dans le cadre de - die Sammlung/la collection – künstlerisch/artistique – untersuchen/étudier - die Auswahl/la sélection - die Ausstellung/l’exposition - zusammen-stellen/réunir

    Publié le 4/07/2014
  • Männer mögen weibliche Chefs

    Männer mögen weibliche Chefs

    Firmen mit weiblicher Führung werden als Arbeitgeber unter Männern immer beliebter. Das ist das Ergebnis einer Studie der HHL Leipzig Graduate School of Management und des Beratungsunternehmens Universum. Unter den 45 beliebtesten Unternehmen in Deutschland haben Firmen mit weiblichem Top-Management ihre Position im Ranking bei Männern zwischen 2008 und 2013 im Schnitt um zehn Ränge verbessert. „Mehr Frauen im Management machen Firmen für männliche Bewerber und Studenten attraktiver“, lautet das Fazit von HHLProfessor Tobias Dauth.

    der Arbeitgeber/l’employeur - das Beratungsunternehmen/la société de conseil - das Ranking/le classement - im Schnitt/en moyenne - der Bewerber/le postulant - das Fazit lautet.../le bilan est...

    Publié le 11/06/2014
  • Rasenmäher geklaut

    Rasenmäher geklaut

    Im Januar und Februar waren Aufsitzrasenmäher in Pressath, Gmünd, Kaltenbrunn, Hof und Marktredwitz geklaut worden. Die Masche ist in allen Fällen immer die gleiche: die Unbekannten brechen das Tor oder die Garage auf, versuchen dann den Aufsitzmäher kurzzuschließen oder ihn einfach weg zu rollen. Meist handelt es sich um Sportvereine, die etwas abgelegen sind. Nach der Festnahme von drei tatverdächtigen Polen hat ein Richter am Donnerstag (08.05.14) Haftbefehl erlassen.

    der Rasenmäher/la tondeuse - der Aufsitzrasenmäher/le tracteur tondeuse – klauen/piquer, voler - die Masche/la combine - der Fall(¨e)/le cas - auf-brechen(a,o,i)/fracturer - kurz-schließen(o,o)/court-circuiter - der Sportverein(e)/le club sportif – abgelegen/isolé - die Festnahme/l’arrestation – tatverdächtig/soupçonné d’un délit - der Richter/le juge - Haftbefehl erlassen/délivrer un mandat d’arrêt

    Publié le 11/06/2014
  • Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014

    Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014

    Vom 22. bis 25. Mai 2014 findet die Europawahl in den 28 EU-Mitgliedstaaten statt. Bereits zum achten Mal wird dann das Europäische Parlament gewählt. Bei der persönlichen Wahl-Entscheidung soll der Wahl-O-Mat helfen, der knapp und präzise die verschiedenen Positionen der Parteien darstellt. Er soll einerseits die Erstwähler an die politischen Parteienlandschaft heranführen, andererseits die Unentschlossenen bei ihrer Entscheidungsfindung unterstützen. Dabei stellt der Wahl-O-Mat Fragen zu verschiedenen politischen Themen. Diese haben die Parteien im Vorfeld beantwortet. Der Wähler kann in dem Internet-Tool dieselben Fragen beantworten – am Ende wird ihm angezeigt, wie groß die Übereinstimmung mit welcher Partei ist.www.bpb.de/politik/wahlen/wahl-o-mat

    die Europawahl/les élections européennes - statt-finden/se dérouler - der Mitgliedstaat(en)/le pays membre – wählen/élire - die Wahl-Entscheidung/la décision électorale – knapp/de façon concise - dar-stellen/présenter – einerseits/d’une part - der Erstwähler/l’électeur qui vote pour la première fois - die Parteienlandschaft/le paysage politique - jdn an … heran-führen/initier qqn à … - der Unentschlossene/l’indécis – unterstützen/aider - im Vorfeld/préalablement - an-zeigen/indiquer - die Übereinstimmung/la concordance

    Publié le 19/05/2014
  • „Amour Fou“

    „Amour Fou“

    Der Spielfilm „Amour Fou” der Regisseurin Jessica Hausner ist zum Festival de Cannes 2014 eingeladen worden und er wird dort in der Reihe „Un certain regard” seine Weltpremiere erleben. „Amour Fou” ist inspiriert durch das Leben und den Tod des Dichters Heinrich von Kleist und seiner Sterbepartnerin Henriette Vogel. Der Film soll aber kein biografisches Portrait sein, sondern ist als Parabel auf die Ambivalenz der Liebe zu lesen. „Amour Fou” behandelt die Ambivalenz und die Absurdität, die dem Unterfangen, aus Liebe gemeinsam Selbstmord zu begehen, inne wohnen. Es geht um den Wunsch, durch die Liebe den unausweichlichen Tod zu überwinden: nicht alleine sterben zu müssen und zu zweit dem übermächtigen Schicksal entgegenzutreten, indem man gemeinsam den eigenen Tod bestimmt. Absurd daran ist jedoch, dass die gemeinsame Tat doch nicht gemeinsam sein kann, da die Liebe wankelmütig und ambivalent ist und jeder letztlich alleine stirbt.

    die Regisseurin/la réalisatrice - die Reihe/la section - der Dichter/le poète - die Sterbepartnerin/la partenaire dans la mort – behandeln/traiter de - das Unterfangen/l’entreprise - Selbstmord begehen/se suicider - einer Sache inne-wohnen/être inhérent à qqch – unausweichlich/inéluctable - überwinden(a,u)/surmonter – übermächtig/tout puissant - das Schicksal/le destin - einer Sache entgegen-treten(a,e,i)/lutter contre qqch – indem/en + part. prés. – bestimmen/décider - die Tat/l’acte - wankelmütig/versatile

    Publié le 19/05/2014
  • Tiere brauchen keine Frauenquote

    Tiere brauchen keine Frauenquote

    Während der Mensch noch um die Gleichberechtigung der Geschlechter ringt, hat die Natur das Problem auf ihre Art gelöst: Bei vielen Tieren geben die Weibchen der Ton an, auch wenn die Männchen lauter brüllen. Clownfische leben zum Beispiel in Männergruppen mit einer Chefin. Stirbt sie, wechselt eines der Männchen sein Geschlecht und übernimmt die Führung.

    die Frauenquote/le quota de femmes - um etw ringen(a,u)/se battre pour qqch - die Gleichberechtigung der Geschlechter/l’égalité des sexes – lösen/résoudre - das Weibchen/la femelle - lauter brüllen/crier plus fort - wechseln/changer de

    Publié le 25/03/2014

Devenez enfin bilingue !

Magazine Vocable anglais

Abonnez-vous
au magazine Vocable anglais
pour seulement
4€08
par mois

Magazine Vocable anglais

En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies ou autres traceurs pour réaliser des statistiques de visites.