En chiffres

  • 11,8 Prozent

    Im Januar 2017 sind von Deutschland Waren im Wert von 98,9 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 84,0 Milliarden Euro importiert worden: Damit waren die deutschen Exporte im Januar 2017 um 11,8 Prozent und die Importe um 11,7 Prozent höher als im Januar 2016, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

    die Ware/la marchandise - im Wert von/pour une valeur de - mit-teilen/communiquer - das Statistische Bundesamt/l’Office fédéral des statistiques

    Publié le 23/03/2017

  • 100.000

    Start von lit.Cologne und Leipziger Buchmesse - Der März bringt zwei große Literaturereignisse nach Deutschland: In Köln startet das Lesefestival lit.Cologne und in Leipzig die renommierte Frühjahrsbuchmesse. Ab 7. März werden viele berühmte Persönlichkeiten aus dem deutschen und internationalen Literaturbetrieb in Köln auftreten. Bis zum 21. März sind mehr als 200 Lesungen und Veranstaltungen auf dem Programm, 100.000 Besucher werden erwartet. In Leipzig startet am 23. März die Buchmesse mit einem gleichzeitigen Lesefest. Bei diesem wichtigsten Frühjahrsereignis der Buch- und Medienbranche treffen sich Autoren und Verlage zum Austausch, die Besucher können sich über die neuesten Trends auf dem Buchmarkt informieren.

    die Buchmesse/la foire - das Ereignis/l’événement – berühmt/célèbre - der Literaturbetrieb/le monde littéraire - auf-treten(a,e,i)/se présenter, être présent - die Lesung/la lecture (publique) - die Veranstaltung/la manifestation – gleichzeitig/simultané - sich zum Austausch treffen(a,o,i)/se rencontrer pour échanger - der Trend(s)/la tendance

    Publié le 27/02/2017

  • 2,744 Millionen

    Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland ist im April um 101.000 auf 2,744 Millionen zurückgegangen. Das ist der niedrigste Wert in einem April seit 1991. Im Vergleich zum Vorjahr waren es 99.000 Erwerbslose weniger, wie die Bundesagentur für Arbeit(BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Punkt auf 6,3 Prozent.

    der Arbeitslose/le chômeur - um ... zurück-gehen/diminuer de ... - auf/pour atteindre - der Wert(e)/la valeur, le chiffre - im Vergleich zum Vorjahr/en comparaison avec l’année dernière - der Erwerbslose/la sans-emploi - die Bundesagentur für Arbeit/l’Agence fédérale pour l’emploi - mit-teilen/communiquer - die Quote/le taux - um ... sinken(a,u)/baisser de ...

    Publié le 2/05/2016

  • 20 000

    Rund 20 000 Meteoriten fallen jährlich auf die Erde. Da sie meist kaum größer sind als Kieselsteine, hinterlassen sie keine Spuren in der Landschaft.

    die Erde/la Terre – meist/généralement - der Kieselstein(e)/le gravier - keine Spuren hinterlassen/ne pas laisser de traces - die Landschaft/le paysage

    Publié le 6/04/2016

  • 335 000

    Die Zahl der Menschen ohne Wohnung ist in den vergangenen zwei Jahren um 18 Prozent auf 335 000 gestiegen. Immer mehr Menschen in Deutschland sind ohne Wohnung. Deshalb schlägt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe Alarm und fordert den Bau von 400 000 neuen Wohnungen pro Jahr.

    Deshalb/par conséquent - Alarm schlagen(u,a,ä)/tirer la sonnette d’alarme - die Bundesarbeitsgemeinschaft/le groupe de travail fédéral - der Wohnungslose/le sans-abri – fordern/réclamer

    Publié le 13/10/2015

  • 1-6

    Rund ein Sechstel der Beschäftigten nimmt zumindest gelegentlich Urlaub, um berufliche Aufgaben in Ruhe zu erledigen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Präventionskampagne „Denk an mich. Dein Rücken”. Auch dienstliche Kontakte sind für viele keine Seltenheit: Immerhin ein Viertel der Befragten wird zumindest gelegentlich in den Ferien vom Arbeitgeber, Kollegen oder Kunden kontaktiert. Ein Großteil fühlt sich hiervon nach eigenen Angaben nur gering belastet. Dem eigentlichen Zweck von Urlaub, der Erholung, laufen diese Entwicklungen allerdings zuwider.

    das Sechstel(-)/le sixième - der Beschäftigte/le salarié – gelegentlich/occasionnellement - die Aufgabe/la tâche – erledigen/accomplir - die Umfrage/le sondage - der Rücken/le dos – dienstlich/professionnel - keine Seltenheit sein/ne pas être chose rare - nach eigenen Angaben/selon ses propres dires – belastet/accablé, importuné - der Zweck/le but - die Erholung/la détente - einer Sache zuwider-laufen/être contraire à qqch - die Entwicklung/l’évolution

    Publié le 8/07/2015

  • 360 Mio €

    130 Millionen Euro – von diesen Kosten geht die bayerische Staatsregierung bisher für den G7-Gipfel aus. Nachdem vergangene Woche bereits die Grünen an dieser Schätzung gezweifelt haben, rechnet jetzt der Steuerzahlerbund mit fast dem Dreifachen – nämlich 360 Millionen Euro. Grund für die Kostenexplosion seien die höheren Personal- und Überstundenkosten für tausende Polizisten.

    von … aus-gehen/partir de … - die Staatsregierung/le gouvernement du Land - der Gipfel(-)/le sommet - die Grünen/les Verts - an einer Sache zweifeln/douter de qqch - die Schätzung/l’estimation - mit … rechnen/s’attendre à … - der Steuerzahlerbund/l’Association des contribuables - das Dreifache/le triple – nämlich/à savoir - der Grund(¨e)/la raison - die Überstunde/l’heure supplémentaire

    Publié le 9/06/2015

  • 40%

    Fast 40% aller Güter des täglichen Bedarfs, die neu in den Regalen von Supermärkten, Discounter oder Drogerien stehen, sind nach drei Monaten wieder verschwunden. Wie eine neue GfK-Studie zeigt, kommt im Schnitt nur ein Drittel der Produkte bei den Kunden so gut an, dass es die ersten beiden Jahre am Markt übersteht.

    die Güter des täglichen Bedarfs/les biens de première nécessité - das Regal(e)/le rayon - verschwinden(a,u)/disparaître - GfK = die Gesellschaft für Konsumforschung/la société pour l’étude de la consommation - im Schnitt/en moyenne - bei jdm gut an-kommen/avoir la cote auprès de qqn - überstehen/franchir le cap

    Publié le 12/05/2015

  • 3 Mio.

    Mit 3 Millionen Gästen jährlich ist der Bundestag das meistbesuchte Parlament der Welt. 631 Abgeordnete gehören dem 18. Deutschen Bundestag an; 36,5 Prozent sind Frauen. Von den 4 Fraktionen ist die CDU/CSU-Fraktion mit 311 Sitzen die stärkste, gefolgt von der SPD mit 193 Sitzen.

    der Gast(¨e)/l’hôte, le visiteur - der Abgeordnete/le député - einer Sache an-gehören/faire partie de qqch - die Fraktion/le groupe parlementaire

    Publié le 4/03/2015

  • 56 Prozent

    Der Haushalte in Hamburg und Schleswig-Holstein besitzen ein Auto, vor zehn Jahren waren es noch 60 Prozent. Bundesweit gehört 77,1 Prozent aller Haushalte ein Pkw, 2003 waren es 76,9 Prozent. Gesunken ist die Zahl der Neuwagen: 2003 hatten 35 Prozent aller Haushalte einen, heute sind es nur 33 Prozent.

    der Haushalt(e)/le ménage – besitzen/posséder – bundesweit/dans toute la RFA - jdm gehören/appartenir à qqn

    Publié le 4/03/2015

Devenez enfin bilingue !

Magazine Vocable allemand Abonnez-vous
au magazine Vocable allemand
pour seulement
4€08
par mois

Magazine Vocable allemand